Regierung Hawaiis

Wer regiert die Hawaii-Inseln?

Die Regierung Hawaiis ist ähnlich die der anderen US-Bundesstaaten, aber es gibt auch einige Unterschiede. Die Konstitution des Staates Hawaii wurde von der Konstitution des Königreiches Hawaii abgeleitet und etwas modifiziert, sodass sie nicht mit der US-Konstitution in Konflikt steht.

Die offiziellen Sprachen sind englisch und hawaiianisch, jedoch ist es in der Praxis so, dass offizielle Dokumente nicht in beiden Sprachen gedruckt werden müssen, ebensowenig wie Regierungsbeamte beide Sprachen sprechen müssen. Der Tag an dem Hawaii in die Union der Vereinigten Staaten eintrat heißt Admission Day. Er wird jährlich am dritten Freitag im August gefeiert.

Iolani PalastDie Zeit vor dem Eintritt in die Union

Die Souveränität Hawaiis wurde am 12. August 1898 formell mit Zeremonien, die am Iolani Palast stattfanden, auf die USA übertragen. Sanford Dole hielt eine Rede als der neubenannte Gouverneur des hawaiianischen Territoriums.

Die hawaiianische Staatshymne, Hawaii Pono'i - die von König Kalakaua geschrieben wurde - wurde gespielt während die hawaiianische Flagge gesenkt und von der amerikanischen Flagge, dem Sternenbanner, ersetzt wurde.

Die Bemühungen um Unionsbeitritt

Einige Hawaiianer drängten auf den Beitritt Hawaiis in die Vereinigten Staaten nach dem Zweiten Weltkrieg, aber der Kongress war dem vorerst abgeneigt, teils wegen sozialen sowie auch politischen Bedenken. Das US-Repräsentantenhaus verabschiedete einen Gesetzesentwurf über einen Beitritt Hawaiis in 1947, der US-Senat jedoch lehnte ihn ab.

Es dauerte bis zum Jahre 1959, nachdem Alaska zum 49. US-Bundesstaat ernannt wurde, dass der Kongress auch Hawaii in die Union eintreten ließ. Nachdem im Januar 1959 Alaska der Union beitrat, wurde eine neue Flagge mit 49 Sternen kreiert, die dann über der Independence Hall (Unabhängigkeitshalle) in Philadelphia am 4. Juli 1959 wehte. Sie war die offizielle Flagge der USA für jediglich ein Jahr lang. Am 4. Juli 1960 wurde die Flagge mit den 50 Sternen die 27. Flagge der USA, die bis zum heutigen Tage die offizielle Flagge ist.

President Dwight Eisenhower unterschrieb das Gesetz am 18. März und die Frage über den Beitritt Hawaiis wurde dann dem hawaiianischen Elektorat vorgelegt, die am 27. Juni 1959 mit einer Mehrheit von 17-1 für den Beitritt Hawaiis stimmte. Am 21. August 1959 wurde Hawaii zum 50. US-Bundesstaat.

Die Zeit nach dem Eintritt in die Union

Im Jahre 1969 wurde der Bau eines neuen Staatskapitols abgeschlossen. Hawaiis Konstitution wurde im Jahre 1950 entworfen und trat im Jahre 1959 nach der Aufnahme in die Union in kraft. Ein Gouverneur, der alle vier Jahre gewählt wird, ist der Kopf des exekutiven Regierungszweiges.

Die gesetzgebende Gewalt (Legislative) hat einen Senat mit 25 Mitgliedern, die auf vier Jahre gewählt werden, und ein Repräsentantenhaus mit 51 Mitgliedern, die auf zwei Jahre gewählt werden. Der Staat wählt zwei Repräsentanten und zwei Senatoren in den US-Kongress und hat vier Wahlstimmen.

Hawaii ist seit langem als demokratischer Staat bekannt. John A. Burns, ein Demokrat, wurde im Jahre 1962 zum Gouverneur gewählt und in den Jahren 1966 und 1970 wieder gewählt. Daniel Inouye, ein demokratischer Senator, wurde im Jahre 1962 gewählt und war der Vorsitzende des Iran-Kontra Kommittees von 1987 bis 1988.

Verteidigung, Tourismus und Lebensmittelverarbeitung sind die wichtigsten Hauptumsatzträger der Wirtschaft Hawaiis. Der Staat Hawaii wird immer wichtiger als wirtschaftliche, bildende und kulturelle Brücke zwischen den USA und den asiatischen und pazifischen Nationen.

In den 1990er Jahren stießen die Hawaiianer auf die Herausforderung, die natürliche Schönheit ihrer Inseln zu bewahren und gleichzeitig genügend Lebensraum für die wachsende Inselbevölkerung, insbesondere auf Oahu, zu haben. Im Mai 2000 erteilte der damalige Präsident Bill Clinton den Auftrag an bundesstaatliche Agenturen, ihre Küstenschutzprogramme zu erweitern, einschließlich der die Hawaiis Korallenriffe schützen.

Hawaiianische Ureinwohner drängen auf Souveränität

Ein andauerndes politisches Thema in den letzten Jahren war das Erreichen von Souveränität der hawaiianischen Ureinwohner. Die Kontrolle von geschätzten 8.093.713 Quadratkilometern steht auch auf dem Spiel.

Im Jahre 1996 stimmten die Mehrheit der cirka 200.000 Nachkommen der hawaiianischen Ureinwohner für die Gründung einer Form souveräner Selbstregierung. Im August 1998, dem 100-jährigen Jahrestag der Annexion Hawaiis, marschierten Protestierende in der Hauptstadt Washington und forderten volle Souveränität von der bundesstaatlichen Regierung.

Im Juli 2000 erhielt die Bewegung Unterstützung durch einen dem Kongress vorgelegten Gesetzesentwurf vom hawaiianischen Senator Daniel Akaka. Dem Gesetzesentwurf zugrunde würde es hawaiianischen Ureinwohnern erlaubt sein, ihre eigene Regierung zu gründen und einen Status ähnlich wie der der American Indians (Indianer) zu haben.

Die Zeit nach dem 11. September 2001

Hawaiis Tourismusindustrie wurde durch die Terroranschläge vom 11. September 2001 und den Beginn des Irakkrieges im Jahre 2003 negativ beeinflusst. Bis zum April 2003 ging die Tourismusindustrie auf Hawaii um cirka ein Drittel zurück.

In diesem Jahr debatierte die Hawaii Legislatur über eine nicht bindende Resolution, die Teile des USA PATRIOT Acts (Abkürzung für Uniting and Strengthening America by Providing Appropriate Tools Required to Intercept and Obstruct Terrorism Act of 2001, auf deutsch in etwa: Gesetz zur Einigung und Stärkung der USA durch Bereitstellung geeigneter Werkzeuge, um Terrorismus aufzuhalten und zu blockieren.) und Teile des 2002 Homeland Security Acts (Gesetz zur Sicherheit des Heimatlandes) verbannen würde. Zur eigentlichen Durchführung kam es jedoch nie. Hawaii wäre der erste Staat gewesen, der gegen diese beiden Gesetze vorgegangen wäre.

Hawaii?s StaatswappenInteressante Fakten über Hawaiis Staatswappen

Hawaiis Staatsmotto, wie es auf dem Staatswappen steht, lautet "Ua mau ke ea o ka aina i ka pono" - "Das Leben (Souveränität) des Landes wird bewahrt durch Rechtschaffenheit." Dieser Satz wurde zum Motto des hawaiianischen Königreichs nachdem er von König Kamehameha III am 31. Juli 1843 gesprochen wurde. An diesem Tag, gefolgt von der Proklamation von Königin Victoria, wurde die Soureränität Hawaiis nach einer fünfmonatigen britischen Inbesitznahme wiederhergestellt. Am 1. Mai 1959 wurde dieser Satz zum offiziellen Staatsmotto ernannt. Hier sind ein paar interessante Fakten über das Staatswappen:

1959 steht für das Datum der Eigenstaatlichkeit.

  • Die aufgehende Sonne ersetzt die königliche Krone und das Malteserkreuz und deutet die Geburt eines neuen Staates an.
  • König Kamehameha der Große und die Freiheitsgöttin, die die hawaiianische Flagge hält, ersetzen die zwei Krieger.
  • Die vier Streifen der hawaiianischen Flagge in jedem der ersten und vierten Viertel repräsentieren die acht Hauptinseln Hawaiis.
  • Puloulou, oder tabu Ball, im zweiten und dritten Viertel wurde vor den König getragen und vor seine Haustür gelegt um seine Autorität und Kraft zu würdigen.
  • Hier ist es ein Symbol der Autorität und Kraft der Regierung.
  • Der Phönix, ein Symbol von Tod und Auferstehung, symbolisiert den Wechsel von der Monarchie zu einer freieren demokratischen Form der Regierung.
  • Die acht Taroblätter, umrandet von Bananenstauden und Frauenhaar Fernen, sind typische hawaiianische Pflanzen. Taro war ein Haupterzeugnis der Inseln und hatte große religiöse Bedeutung.

Hawaii Pono'i - Hawaiianische Staatshymne

Hawai‘i pono‘i
Nana i kou Mo‘i
Ka Lani Ali‘i
Ke Ali‘i

Makua Lani e
Kamehameha E
Na kaua e pale
Me ke ihe

Hawai‘i pono‘i
Nana i na Ali‘i
Na pua muli kou
Na poki‘i

Hawai‘i pono‘I
E ka Lahui e
'O kau hana nui
E u‘i e

 

Hawai‘i’s own
Look to your King
The Royal Chief
The Chief

Royal Father
Kamehameha
We shall defend
With spears

Hawai‘i’s own
Look to your Chiefs
The children after you
The young
Hawai‘i’s own
O Nation

Your great duty
Strive