Aloha

Was bedeutet Aloha?

Aloha ist das am besten bekannte hawaiianische Wort. In der hawaiianischen Sprache kann es “hallo” oder “tschüß” bedeuten. Es bedeutet auch Liebe und Zuneigung. Das Wort Aloha wird auch in Kombination mit anderen Worten verwendet, wie in “Aloha Kakahiaka”, was “Guten Morgen” bedeutet, “Aloha Auinala”, was “Guten Tag” bedeutet, und “Aloha Ahiahi”, was “Guten Abend” heißt. Da das Wort Aloha auf Hawaii so bekannt und beliebt ist, wird Hawaii auch der “Aloha State” (dt. Aloha Staat) genannt.

Aloha ist ein hawaiianisches Symbol. Seine Bedeutung geht weit über seine Definition hinaus, die man in einem Wörterbuch findet. Auf Hawaii können Sie Aloha die ganze Zeit hören und Sie werden überall mit Aloha behandelt.

Der Aloha Spirit

Die wortwörtliche Bedeutung von Aloha ist “die Präsenz des Atems” oder “des Atemzugs des Lebens”. Es kommt von “Alo” was Präsenz bedeutet und “ha”, was Atem bedeutet. Aloha ist eine Art und Weise zu leben und sich gegenseitig mit Liebe und Respekt zu behandeln. Dies beginnt, indem wir zuerst unser eigenes Wesen lieben lernen und dann diese Liebe auf andere übertragen.

Nach den alten Kahunas (dt. Priestern) ist die Fähigkeit, nach dem Aloha Spirit zu leben eine Art und Weise, Selbstrealisation für den eigenen Körper und die eigene Seele zu erreichen. Aloha ist eine positive Energie zu senden und zu empfangen. Aloha ist in Harmonie zu leben. Wenn man den Aloha Spirit lebt, kreiert man positive Gefühle und Gedanken, die immer da sein werden. Sie existieren im Universum, multiplizieren sich und gehen auf andere über.

Inspiriert von der Philosophie und der Weisheit des Aloha Spirits tragen heutzutage viele Institutionen und Geschäfte auf Hawaii diesen Namen, wie z.B. Aloha Tower, Aloha Stadium und Aloha Airlines. Viele hawaiianische Sänger schreiben und singen Lieder über Aloha.

Der Aloha Spirit als Gesetz

Der Aloha Spirit wird als “Staatsgesetz” betrachtet. Auch wenn das Wort “Gesetz” zu streng wirkt, ist dieses Gesetz kein Gesetz was Ihnen Ärger bringen wird wenn Sie es brechen. Es dient hauptsächlich als Erinnerung für Regierungsbeamte, damit sie die Menschen mit Fürsorge und Respekt behandeln, genauso wie es ihre Vorfahren getan haben. Der Aloha Spirit ist eher eine Idee als ein Gesetz. Indem Regierungsbeamte diese Idee tagtäglich anwenden, können sie zur Schaffung einer besseren Welt beitragen, einer Welt, die mit dem Aloha Spirit gefüllt ist.

Definition des Aloha Spirit Staatsgesetzes

[5-7.5] "Aloha Spirit."
(a) "Aloha Spirit" ist die Koordination zwischen Verstand und Herz in jeder Person. Es bringt jede Person zum Selbst. Jede Person muss gute Gedanken und Gefühle an andere aussenden. Im Nachsinnen und der Präsenz der Lebenskraft “Aloha” sollte das folgende “unuhi laula loa” benutzt werden:

"Akahai," was Freundlichkeit bedeutet,
die mit Zartheit ausgedrückt werden sollte;

"Lokahi," was Einheit bedeutet,
die mit Harmonie ausgedrückt werden sollte;

"Oluolu," was liebendwürdig bedeutet,
was mit Freundlichkeit ausgedrückt werden sollte;

"Haahaa," was Bescheidenheit bedeutet,
die mit Anspruchslosigkeit ausgedrückt werden sollte;

"Ahonui," was Geduld bedeutet,
die mit Ausdauer ausgedrückt werden sollte.

Dies sind Charaktereigenschaften, die den Charme, die Wärme und die Ehrlichkeit der Einwohner Hawaiis ausdrücken. Dies ist die Philosophie der hawaiianischen Ureinwohner, die als ein Geschenk an andere Menschen weitergegeben wird.

"Aloha" ist mehr als nur ein Grußwort.

"Aloha" bedeutet Rücksicht aufeinander haben und warmherzig zu handeln.

"Aloha" ist die Essenz von Beziehungen, in denen jeder Mensch für jede andere Person wichtig ist für eine kollektive Existenz.

"Aloha" bedeutet zu hören, was nicht gesagt wird, zu sehen, was nicht gesehen werden kann und das Unbekannte zu kennen.

(b) Bei der Ausführung ihrer Staatsmacht im Namen der Bevölkerung und in der Erfüllung ihrer Verantwortlichkeit, Verpflichtungen und ihres Dienstes für die Menschen, werden sich die Legislatur, der Gouvernör, Staatsbeamten jeder Abteilung und die Richter an den “Aloha Spirit” halten. [L 1986, c 202, 1]

Aloha Freitag

Viele Firmen erlauben es ihren Angestellten, sich am letzten Tag der Arbeitswoche, am Freitag, etwas lockerer zu kleiden – am sogenannten Aloha Friday (dt. Aloha Freitag). Freitags kann man also Aloha Hemden oder Blusen zur Arbeit anziehen. Allerdings war dies nicht immer so. Dieser Brauch hat eine interessante Geschichte, die sehr viel mit der Kleidungsindustrie auf Hawaii zusammenhängt.

Bis zu den 1940er Jahren wurden die meisten örtlich hergestellten Artikel an Touristen verkauft. Die Angestellten bei großen hawaiianischen Firmen mussten sich formell kleiden – Anzüge und Krawatten für Männer und Kleider, Röcke und Blusen für Frauen. Im Jahre 1947 wurde die Aloha Week (dt. Aloha Woche) gegründet und die Menschen realisierten, dass es für die Wirtschaft Hawaiis gut wäre, wenn auch die Einwohner Hawaiis mehr Kleidung tragen würden, die hier hergestellt wurde.

Deshalb erlaubte es die Stadt Honolulu, dass Männer freitags sportliche Hemden (allerdings nicht zu bunt) an der Arbeit tragen dürfen. In den 1960er Jahren lockerte sich die Mode noch mehr. Die Bank of Hawaii (dt. Bank von Hawaii) war die erste Kapitalgesellschaft, die Aloha Kleidung an Freitagen erlaubte. Heutzutage gibt es kaum ein Geschäft, dass den Aloha Freitag nicht befolgt.

Aloha Hemd

Der Aloha Spirit hat seinen Namen dem bekannten und bunten hawaiianischen Hemd gegeben, dass als Aloha Hemd bekannt ist. Es gibt unzählig viele Muster und Designs und wird in frohen Farben hergestellt.

Hawaii produziert zwei Arten von Hemden – Aloha Hemden die für die Einwohner Hawaiis hergestellt werden, und Hemden, die für die Touristen und für den Export in andere Länder hergestellt werden. Der Unterschied dieser Hemden ist der, dass die Hemden für die Einwohner meist Blumen- oder generische polynesische Motive haben, wobei die Hemden für die Touristen meist viel bunter sind und Motive wie z.B. einen sonnigen Tag auf Hawaii, Palmen, tropische Cocktails, Blumenkränze, Strände, blaues Meer und Blumen haben.

Ein weiter Unterschied diese beiden Hemdentypen ist, dass Touristen diese Hemden meist als Freizeitkleidung tragen, wobei die Einwohner Hawaiis diese Hemden an die Arbeit anziehen.

"Aloha to learn what is not said, to see what cannot be seen & to know the unknowable."
(dt. “Aloha zu lernen, was nicht gesagt wurde, zu sehen, was nicht gesehen werden kann und das Unbekannte zu kennen.”)

Königin Lili‘uokalani