Wassersport auf Hawaii

Was gibt es in den Gewässern Hawaiis zu tun?

Wenn Sie den Ozean lieben, ist Hawaii ein idealer Ort für alle möglichen Wassersportarten. Die Wassertemperaturen liegen um die 27 Grad im Sommer und 24 Grad im Winter. Neben surfen, bodyboarden und schnorcheln sind kayaken, tauchen und parasailing andere beliebte Aktivitäten auf Hawaii.

Kayaken auf Hawaii

Einer der beliebtesten Orte zum Kayaken auf der Insel Oahu ist in Kailua. Dort gibt es ein schützendes Riff, was es Kayakern erlaubt, zu den der Insel vorgelagerten Mokulua Inseln zu paddeln. Neben den wunderbaren Aussichten, die man von dort aus hat, kann man hier auch auf Schildkröten stoßen. Die Gegend hier eignet sich zum kayaken, weil das Wasser meist ruhig ist und die Wellen nicht zu hoch sind. Allerdings können sich die Bedingungen schnell ändern und dann ist Vorsicht geboten. Wenn Sie eine garantiert ruhige Kayakfahrt genießen wollen, können sie auch den Waimea River (Waimea Fluss) im Norden der Insel runterpaddeln. Und wenn Sie Waikiki Beach mögen, können Sie auch hier kayaken.

Auf der Insel Kauai ist Hanalei Bay der beste Ort um eine Kayakfahrt im Meer zu machen. Hanalei Bay liegt im Norden in der Nähe der Na Pali Küste. Allerdings empfiehlt sich kayaken hier nur im Sommer, wenn das Wasser ruhig ist. Im Winter kann man im Süden in der Gegend im Poipu gut kayaken. Außerdem eignet sich für eine entspannte Kayakfahrt auch der Wailua River (Wailua Fluss), von wo aus man auch ein paar Wasserfälle und abgelegene Täler der Insel zu sehen bekommt.

Maui hat auch ein paar sehr gute Stellen zum kayaken. Zu den beliebtesten gehören Makena Landing im Süden der Insel, die Küste um Olowalu, die eine der größten Riffe hat und die szenische Küste vor der Pali und Honolua Bucht im Westen der Insel. Während Sie entlang Mauis Küsten paddeln, können Sie ein bemerkenswertes Ökosystem, Seeklippen und diverse Meerestiere, wie zum Beispiel Schildkröten, Delfine und tropische Fische bewundern.

Beliebte Kayakorte auf der Big Island sind die malerische Keauhou Bucht (der Geburtsort von König Kamehameha dem Großen) und die Kuamoo Bucht, wo Sie viele Schildkröten, Delfine und Mantarochen sehen können. Die Kuamoo Bucht ist umgeben von Klippen, Höhlen, Bogenformationen und Lavaröhren, was diesen Ort zu einem abenteuerlichen Ort für Kayaker macht.

Die Kayakausrüstung kann auf Hawaii problemlos gemietet werden. Wenn Sie das erste Mal hier sind und die Bedingungen des Ozeans nicht kennen, ist es zu empfehlen, dass Sie eine geführte Tour buchen. Dann bekommen Sie auch die Ausrüstung gestellt und ein Experte wird Sie zu den besten Stellen begleiten. Kayaken im offenen Meer ist nicht für jedermann. Das Meer kann gefährlich sein; wenn Sie also ein Kayakanfänger sind, können Sie erstmal auch nur eine Kayakfahrt auf einem Fluss machen oder auf alle Fälle eine begleitete Tour im offenen Meer buchen.

Tauchen auf Hawaii

Tauchen ist eine weitere beliebte Wassersportart auf Hawaii. Es gibt viele Firmen hier, die Tauchgänge für Anfänger als auch Experten anbieten. Dort können Sie die benötigte Ausrüstung und Instruktionen erhalten.

Hawaii ist ein idealer Ort zum Tauchen und zwar das ganze Jahr über. Taucher genießen das kristallklare Wasser und die Vielzahl der Meeresbewohner, unter anderem die vielen tropischen Fische, Schildkröten, Aale, Stechrochen, Haie und Delfine. Das Korallenriff ist in manchen Gebieten atemberaubend und Taucher können auch gesunkene Schiffswracks und Höhlen erforschen.

Zu den besten Tauchplätzen auf Oahu gehören Kahuna Canyon in der Nähe von Mokuleia and der Nordküste, Ala Moana Beach Park, Hanauma Bay, Shark's Cove und die Westküste in der Region um Makaha Beach.

Auf Maui sollten Taucher unbedingt auf die Insel Molokini rausfahren. Dies ist ein Meeresschutzgebiet und eine sehr beliebte Stelle zum Tauchen. Hier gibt es eine interessante Unterwasserlandschaft mit spektakulären Korallenformationen und einer Vielzahl an verschiedenen Fischarten.

Taucher sollten auch Kauai nicht aussparen. Hier sind einige der besten Tauchorte auf der Welt. Wenn Sie auf Kauai sind und tauchen wollen, gehen Sie zu folgenden Plätzen: Sheraton Caverns, in der Nähe von Poipu; Black Mountain, in der Nähe von Kipu Kai; Aquariums, in der Nähe von Nawiliwili; und Brenneckes Ledge.

Auf der Big Island eignet sich die Westküste am besten zum Tauchen. Hier gibt es alles, was interessant für Taucher ist - blaues Wasser mit exzellenter Sicht, ein spektakuläres Korallenriff und eine Vielzahl an Meerestieren.

Parasailing auf Hawaii

Parasailing ist ein Sport für Abenteuerlustige, die an einen Fallschirm angeschnürt, hoch über dem Meer, so zwischen 90 und 250 Metern, fliegen wollen. Stellen Sie sich nur die atemberaubenden Aussichten vor, die man von dort oben aus genießen kann! Beim Parasailing werden Sie von einem Schnellboot gezogen und sind nur mit einer Schnur mit dem Boot verbunden. Parasailingflüge werden auf Oahu, Maui und der Big Island angeboten.

Es gibt einige lizensierte Parasailingfirmen auf Oahu, die Flüge in der Gegend um Ala Moana und Waikiki im Süden der Insel anbieten. Andere sind in der Region um Koko Marina und Hanauma Bay, ebenso an der Südküste der Insel stationiert.

Auf Maui werden Flüge in der Gegend um Kaanapali angeboten. Und auf der Big Island können Sie an der Westküste entlangfliegen, in der Region um Kona.

... und mehr!

Neben diesen obengenannten Wasseraktivitäten gibt es auf Hawaii noch viel mehr zu tun. Andere beliebte Ozeansportarten sind Jet Ski fahren, snuba (eine Kombination aus tauchen und schnorcheln), windsurfen, kitesurfen (Drachensurfen) und fischen.